Skip to main content

Birkenblättertee Wirkung – Vielseitig und immer sehr gesund

Birkenblättertee WirkungDie Birke ist in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnlicher Baum. Mit ihrem weißen Stamm unterscheidet sie sich von anderen Bäumen wie auch durch ihren schlanken, hohen Wuchs. Wer im März sein Ohr an den Stamm einer Birke hält, kann ein intensives Rauschen im Inneren des Stamms hören – es ist das Birkenwasser, was von den Wurzeln des Baums durch den Stamm in die Zweige und Äste schießt. 70 Liter dieses Wasser braucht der Baum am Tag, um den Austrieb der jungen, neuen Knospen zu bewerkstelligen. Aus den Knospen werden dann Blätter und diese verwandeln sich in einen gesunden und wohlschmeckenden Tee.

Was macht die Birkenblättertee Wirkung aus?

In Osteuropa trägt die Birke den Beinamen „Nierenbaum“ und damit wird angedeutet, wo die Birkenblättertee Wirkung hauptsächlich zu finden ist. Im Frühling, wenn die Knospen sich in die zarten Blätter verwandeln, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um die Blätter zu pflücken. Dann haben sie noch alle wertvollen Inhaltsstoffe, die dem Beinamen „Nierenbaum“ alle Ehre machen. Flavonoide machen die Birkenblättertee Wirkung aus, ebenso wie die Salicylsäure-Verbindungen, die Gerbstoffe, das Betulin und vor allem das Vitamin C. Alle diese Inhaltsstoffe sind für die Nieren und die Blase, aber auch für die Haut von großer Bedeutung. Die Birkenblättertee Wirkung zeigt sich unter anderem bei:

  • Gicht und Rheuma
  • Erkältungen
  • Blasenentzündungen
  • Blasen- und Nierensteinen
  • Hautproblemen wie Ekzemen, Pusteln und Pickeln
  • Ödemen und Wasseransammlungen

Die Birkenblätter richtig ernten

Im März beginnt die Birke damit, die Knospen für die neuen Blätter auszutreiben. Sodann beginnt auch die Ernte für alle, die von der vielfältigen Birkenblättertee Wirkung profitieren möchten. Die neuen Blätter der Birke sind noch klebrig, aber besonders schmackhaft. Das heißt jedoch nicht, dass die älteren Blätter keine Wirkkraft mehr haben. Bei der Birke reicht die Erntezeit bis weit in den Juni hinein. Die älteren Blätter sind zwar ein wenig dicker, aber wenn sie richtig trocknen können, bleibt die Birkenblättertee Wirkung bis spät ins Jahr erhalten. Die Knospen lassen sich am besten durch ein sanftes Abdrehen um die eigene Achse von den Zweigen lösen. Übrigens, wenn eine Knospe vom Baum entfernt wird, treibt die Birke sofort eine neue Knospe aus, es geht also nichts verloren.

Die Birkenblättertee Wirkung für Nieren- und Blasensteine

Blasen- und Nierensteine bleiben vielfach lange Zeit unbemerkt. Wenn sie sich jedoch bemerkbar machen, haben die Betroffenen sehr starke Schmerzen. Nierensteine entstehen aus Salzen, die wasserunlösliche Verbindungen eingehen. Es entstehen Kristalle und je nach Lage sind diese Kristalle entweder Nierensteine oder Blasensteine. Nierensteine bilden sich in der Niere, wandern anschließend über den Harnleiter in die Blase und vor dort aus in die Harnröhre. Sind es sehr kleine Nierensteine, dann handelt es sich um Nierengries, der sich mit Birkenblättertee gut ausspülen lässt. Wenn die Diagnose Nieren- oder Blasensteine feststeht, gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese Steine wieder loszuwerden. Die Birkenblättertee Wirkung kann dabei helfen. Die Steine lösen sich schneller auf, wenn die Betroffenen zweimal am Tag eine Tasse Birkenblättertee mit etwas Natron trinken. Diese Kombination kann selbst bei schweren und großen Steinen erfolgreich sein und eine Operation vermeidbar machen.

Damit sich die Birkenblättertee Wirkung entfalten kann, zwei bis drei Gramm Birkenblätter zerkleinern, das sind rund zwei Teelöffel, in eine Tasse geben und 200 Milliliter heißes Wasser darüber gießen. Dann zehn Minuten ziehen lassen, durch ein Sieb gießen und eine Messerspitze Natron dazugeben. Anschließend den Tee umrühren, nach Bedarf mit Honig süßen und in aller Ruhe genießen.

Eine große Hilfe bei Erkältungen

Mit dem Herbst beginnt auch wieder die Erkältungszeit. Immer öfter sind Menschen mit triefenden Nasen, bellendem Husten und heftigem Niesen unterwegs. Wer sich nicht ansteckt, hat Glück gehabt oder setzt auf die Birkenblättertee Wirkung. Wer von der Erkältung erwischt wurde, kann ebenfalls von der Birkenblätter Wirkung profitieren, denn der Tee ist schweißtreibend und enthält eine Menge gesundes Vitamin C. Da der Tee aus Birkenblättern die Erkältungsopfer zum Schwitzen bringt, schwemmt er die Erreger der Erkältung aus. Wer sich doppelt absichern und die Birkenblättertee Wirkung verstärken möchte, sollte die zerkleinerten Birkenblätter mit Lindenblüten mischen.

Beide Teesorten zusammen in eine Tasse geben, kochendes Wasser dazugeben und für maximal fünf Minuten ziehen lassen.

So wirkt Birkenblättertee gegen den Husten

Zu den meisten Erkältungen gehört auch ein Husten, der unter Umständen sehr quälend sein kann, vor allem nachts hält der Husten viele Menschen stundenlang wach. Der klassische Hustensaft ist hier nicht immer das richtige Mittel, die Birkenblättertee Wirkung hingegen kann auch bei hartnäckigem Husten überzeugen. Seine ganze Wirkung entfaltet der Tee gegen den Husten jedoch bei den noch frischen Knospen, aus denen sich noch keine Blätter entwickelt haben.

Einen Esslöffel der Birkenknospen, die zuvor nur leicht zerdrückt werden dürfen, in eine Tasse geben. 250 Milliliter heißes, aber nicht mehr kochendes Wasser dazugeben und für zehn Minuten ziehen lassen. Danach den Tee durch ein Sieb gießen und noch möglichst heiß mit ein wenig Honig trinken. Der Tee aus Birkenknospen hat einen leicht holzigen Geschmack, schmeckt aber nicht wirklich unangenehm.

Birkenblättertee für die Körperpflege

Die Birkenblättertee Wirkung erstreckt sich nicht nur auf die Gesundheit, sondern auch auf den Bereich der Körperpflege. So können alle, die unter Schuppen und glanzlosem, stumpfen Haar leiden, von der Birkenblättertee Wirkung profitieren. Dazu den Tee nach der Haarwäsche in den Haaren verteilen und leicht einmassieren, um die Durchblutung zu fördern und die Schuppen erfolgreich zu bekämpfen. Diese Birkenblättertee Wirkung erstreckt sich jedoch nicht nur auf die Beseitigung der Schuppen, die Haare wachsen auch schneller und stärker nach. Nicht nur für die Haare ist ein Tee aus Birkenblättern eine tolle Sache, auch bei der Körperpflege ist es eine gute Idee, auf die Birkenblättertee Wirkung zu setzen.

Wer seiner Haut etwas Gutes tun möchte, kann sich auf die Birkenblättertee Wirkung verlassen. So ist der Tee eine echte Wohltat vor allem für die gestresste Haut, wenn er als Badezusatz eingesetzt wird. Dieser Badezusatz entschlackt, wirkt aktivierend und strafft die Haut. Diejenigen, die unter schmerzhaftem Rheuma leiden, können die Beschwerden mit einem Bad in Birkenblättertee lindern. Bei Akne und Cellulite ist die Birkenblättertee Wirkung ebenso präsent. Alles, was für diesen gesunden Badezusatz gebraucht wird, sind 250 bis 500 Gramm frische oder getrocknete Birkenblätter sowie zwei Liter Wasser.

Die Birkenblätter in einen großen Topf geben, mit dem kochenden Wasser übergießen und den Sud für zehn Minuten ziehen lassen. Dann den Birkenextrakt ins Badewasser gießen und das gesunde Vollbad bei einer Temperatur von 38° Grad maximal 20 Minuten genießen. Anschließend sollte man eine Stunde ruhen, damit der Kreislauf nicht allzu sehr belastet wird. Noch wirkungsvoller ist der Badezusatz, wenn ein Eimer mit fünf Litern Fassungsvermögen zur einen Hälfte mit Birkenblättern und zur anderen Hälfte mit Wasser gefüllt wird. Den Sud eine Nacht lang stehen lassen, am nächsten Tag zwei Liter davon erwärmen und in die Badewanne geben.

Was ist bei der Behandlung mit Birkenblättern zu beachten?

Selbst wenn die Birkenblättertee Wirkung unbestritten ist, gibt es viele Menschen, die den Tee nicht vertragen können. Das ist bei allen der Fall, die allergisch auf Birkenpollen und damit auch auf Birkenblätter reagieren. Wer unter einer Funktionsstörung der Nieren leidet oder Herzkrank ist, sollte ebenfalls auf die Birkenblättertee Wirkung verzichten. Da es bis heute noch keine verlässlichen wissenschaftlichen Erkenntnisse zu Birkenblättertee in der Schwangerschaft gibt, sollten Frauen, die ein Baby erwarten, keinen Birkenblättertee trinken.

Wie die Blätter der Kastanie, des Ahorn oder auch des Efeus, enthalten auch die Blätter der Birke sogenannte Saponine. Diese sind in einer geringen Dosis heilsam und wirken sich positiv auf die Gesundheit aus. In großen Mengen genossen, sind Saponine aber giftig. Daher ist es sehr wichtig, selbst beim an sich gesunden Birkenblättertee die vorgegebenen Mengen nicht zu überschreiten.

Der Birkentee als Kur

In der Fastenzeit oder bei einer Kur zur Entschlackung bietet sich der Tee aus Birkenblättern als Helfer an. Hier kann der Birkenblättertee zeigen, was er kann. Seine ausscheidende Wirkung reinigt das Blut und wirkt sich entlastend auf die Leber, die Nieren und die Blase aus. Der Tee kann Ablagerungen lösen und sie schnell abtransportieren. Das ist besonders wichtig bei Blasen- und Nierensteinen, die sehr schmerzhaft sein können. Im Rahmen einer Kur, die drei Wochen dauert, sollten jeden Tag zwei Liter Birkenblättertee getrunken werden. Den Tee am besten jeden Tag aus zwei Esslöffeln Birkenblättern und einem Liter Wasser frisch herstellen.

Die Kur kann auch verlängert werden, in diesem Fall sollte aber vorher der Arzt sein Einverständnis geben.

Fazit Birkenblättertee Wirkung

Birkenblättertee ist ein Geschenk der Natur für alle, die gesund bleiben möchten. Die Nieren und die Leber sind Organe, die jeden Tag Höchstleistungen vollbringen müssen. Für sie ist der Birkenblättertee eine willkommene Unterstützung. Wer Probleme mit Nierensteinen oder mit kleineren Blasensteinen hat, ist gut beraten, den Tee aus den frischen Blättern der Birke zu trinken. Der Tee hilft effektiv dabei, die Steine auf eine sehr sanfte Art aus dem Körper zu spülen, und nicht selten wird dadurch eine Operation unnötig. Die Birkenblättertee Wirkung ist auch da bei Erkältungen präsent, denn der Tee hilft dabei, die Krankheitserreger aus dem Körper zu schwitzen.

Bild: @ depositphotos.com / AGphoto

Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach oben